•  
  •  
  •  

Radfahrausbildung

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen nehmen in Sachsen an der Radfahrausbildung teil. Am Ende dieser Ausbildung findet eine theoretische und eine praktische Prüfung statt.

Die Radfahrausbildung führen die Verkehrslehrer der Polizei und die ehrenamtlichen Mitglieder der regionalen Verkehrswachten durch. Dabei kommen die stationären und mobilen Jugendverkehrsschulen zum Einsatz.

Ziel dieses umfangreichen Projektes ist es, die Unfälle von Kindern mit Fahrrädern so gering wie möglich zu halten.

Die Besten der Radfahrausbildung nehmen dann in jedem Jahr am Landesausscheid “Wer wird Sachsens Superfahrer?” teil, bei dem die besten Radfahrer Sachsens gekürt werden.